Informationen zum nächsten Fachgespräch
Information on the next Expert Talk

Definition und Repräsentation von Nutzergruppen – Ein Blick in die Praxis

Tatjana Burton & David Leisner

Datum: Donnerstag, 25. April 2019
Zeit: 18.30 – 20.00
Ort: ETH – ML 40

Abstract

Wie entwickelt man eigentlich gebrauchstaugliche, nützliche und attraktive Produkte? Entscheidend für den späteren Erfolg eines Produkts, Systems oder einer Dienstleistung ist das Vorgehen in der frühen Phase der Entwicklung, wo in erster Linie die Definition der Nutzer und ihren Bedürfnissen im Fokus stehen soll.
Nutzerzentriertes Design (UCD) sowie User Experience (UX) sind aktuell in aller Munde und bereits seit den 80ern gibt es viele, mittlerweile auch etablierte UCD- bzw. HCD-Methoden, die alle auf ihre Art und Weise beschreiben, wie man dabei vorgehen soll. Demgegenüber wissen wir eigentlich noch ziemlich wenig darüber, wie in der Praxis tatsächlich vorgegangen wird und wie diese Methoden von Designerinnen und Designern bzw. Entwicklerinnen und Entwicklern angewendet werden.
Aus psychologischer Perspektive ist eine mensch- oder nutzerzentrierte Vorgehensweise bei der Entwicklung, ob nun von Produkten, Systemen, Dienstleistungen oder Organisationen, essentiell, weshalb die Entwicklung von Methoden, die das unterstützen, zu den zentralen Aufgaben von Psychologinnen und Psychologen gehören. Auf diesen Tatsachen basierend wurde im Rahmen eines Studierendenprojekts eine Interviewstudie mit Expertinnen und Experten aus der Praxis durchgeführt, um herauszufinden, wie bei der Nutzergruppendefinition und-repräsentation genau vorgegangen wird.

Über die Personen

Tatjana Burton

Aufbauend auf meiner kaufmännischen Ausbildung habe ich einige Jahre Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung und Kleinbetrieben als Sachbearbeiterin gesammelt. Bevor ich mich beruflich neuorientiert habe, hat mich das Reisefieber gepackt. Mit dem Ziel, den Schauplatz «Arbeitswelt» besser verstehen zu können und den Menschen dabei nicht zu vergessen, aber mich mit eben diesem zu beschäftigen, habe ich 2014 mein Bachelor-Studium in Arbeits-, Organisations-, und Personalpsychologie an der FHNW aufgenommen und dasselbe 2017 erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des Bachelor-Studiums habe ich auch mein Interesse für Usability und UX-Themen entdeckt.
Aktuell studiere ich an der FHNW im Master-Studiengang Arbeits- und Organisationspsychologie und konzentriere mich dort auf die Themen: Human Factors, Digitaler Wandel in Arbeit und Bildung sowie Arbeits- und Organisationspsychologie.

David Leisner

Nach einer kaufmännischen Ausbildung im Versicherungswesen und mehrjähriger Arbeitserfahrung in unterschiedlichen Branchen wurde mir klar, dass ich mich beruflich neu orientieren muss. Mit dem Ziel zukünftig einer Arbeit nachgehen zu können, wo der Mensch im Zentrum steht und ein Beitrag in der heutigen schnelllebigen Arbeitswelt geleistet werden kann, habe ich von 2014–2017 den Bachelor in Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie an der Fachhochschule Nordwestschweiz absolviert. Zurzeit studiere ich im Master Angewandte Psychologie (4. Semester), um vor allem mein Wissen in den Anwendungsfeldern Digitaler Wandel in Arbeit und Bildung sowie Human Factors zu vertiefen. Gleichzeitig arbeite ich seit einem Jahr als wissenschaftlicher Assistent im Team Neue Medien – Wissen & Lernen am Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung (ifk), wo das Gelernte 1:1 angewendet und in die Praxis übertragen werden kann.

Termine 2019

31. Januar 2019 - TALK IN ENGLISH

Jules Kopp from Doodle,

with the topic:

„3 principles of designing with data “

28. Februar 2019

Stephanie Föhrenbach & Markus Flückiger von

Zühlke Engineering AG, mit dem Thema

«Das ist sicher gut für andere …» und weitere Klassiker im Usability Test

28. März 2019

Mirjam Seckler & Angela Hoelzenbein

von Google,

mit einem Workshop zum Thema:

„Measure the impact of UX“

25. April 2019

David Leisner & Tatjana Burton

von der FHNW;

Hochschule für Angewandte Psychologie,

mit dem Thema: „Nutzermodellierung“

30. Mai 2019

Informationen folgen…

27. Juni 2019 - EXKURSION

Exkursion ins iHomeLab an der HSLU

SOMMERPAUSE

Im Juli findet kein Talk statt

Das Last Thursday Talk Team wünscht allen einen schönen Sommer!

29. August 2019

Elam Agam von Atfront,

mit dem Thema:

„Lean Service Design“

26. September 2019

Simone Schwende

mit dem Thema:

„Persönlichkeitsmerkmale und Eignung als Testleiter von Usability Tests“

31. Oktober 2019 - TALK IN ENGLISH

Chat Wacharamanotham from the

Department of Informatics

University of Zurich,

with the topic:

„Roles of HCI and UX in the age of machine intelligence“

28. November 2019

Jacqueline von Yova,

mit dem Thema:

Learnings aus Experimenten zum
Impact-Investing-Ansatz

Details folgen…

WINTERPAUSE

Im Dezember findet kein Talk statt

Das Last Thursday Talk Team wünscht allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Über die Last Thursday Talks

Die Last Thursday Talks haben zum Ziel, den Kontakt zwischen allen UX Interessierten zu fördern und einen Rahmen für Erfahrungsaustausch und aktuelle Themen zu schaffen. Die Talks starten jeweils um 18:30 mit einem spannenden Vortrag und anschliessender Diskussion. Beim Abendessen danach werden das Networking und der Austausch in gemütlicher Atmosphäre fortgesetzt.

Die erstmals 1990 durchgeführten Fachgruppengespräche finden seit 1996 monatlich (immer am letzten Donnerstag des Monats) statt. Im Jahr 2015 wurden die beteiligten Fachgruppen der UXPA, SIGCHI, SI und SAQ unter dem neuen Namen UX Schweiz zusammengeführt und bilden damit die älteste und aktivste UX Community der Schweiz.

Die Last Thursday Talks bieten Dir Gelegenheit:

  • das persönliche Netzwerk zu erweitern und zu pflegen

  • aktuelle Themen zu User Experience, Usability und Interaction Design zu vertiefen

  • Erfahrungen auszutauschen

Der Event wird durch die UX Schweiz Mitgliederbeiträge finanziert. Werde Mitglied und unterstütze damit die Last Thursday Talks!
Eine Anmeldung ist für reguläre Events nicht notwendig (Ausnahmen bilden spezielle Workshops / Exkursionen).
Nach dem Event trifft sich wer will zum gemeinsamen Sinnieren im Restaurant Culmann (ehemals Jimmy’s Pizzeria).

Bleib up to date!

Auf folgenden Kanälen findest du jeweils die aktuellsten Infos zum Last Thursday Talk:

Hast du eine Idee für einen spannenden Talk?

Archiv

Stöbert hier in den vergangenen Talks: